Thru-HikesNord-Süd Trail Wandern Fernwandern
Nord Süd Trail Wandermarkierung

Nord Süd Trail Wandermarkierung

Gibt es etwas wie den Appalachian Trail auch in Deutschland? So in etwa lautete meine erste Suchanfrage, als ich anfing mich mit Fernwanderwegen zu beschäftigen. Zu meinem Erstaunen gab es bis auf die Europäischen Fernwanderwege nichts Vergleichbares in Deutschland. Warum eigentlich nicht? Ist unser Land zu klein, zu uninteressant? Ist es nicht hip genug oder ist es zu spießig sein eigenes Land zu erwandern? Nun gut, bevor man so etwas großes wie den Appalachian Trail oder den Pacific Crest Trail in Angriff nimmt, sollte man doch erstmal etwas kleineres und kürzeres laufen, oder? Also packte ich meine Sachen und versuchte mich am Rheinsteig.

Karte Nord Süd Trail WandernSchon nach der Hälfte des Weges wurde mir klar, wie wunderschön doch unser eigenes Land ist. Ich stellte mir vor wie es wohl wäre, das Land von Norden nach Süden zu durchqueren, aber nicht auf der direkten Route, wie es der deutsche Abschnitt des E1 macht, sondern länger und umfangreicher. Auf dem Rheinsteig begann mein Traum von einem „deutschen Appalachian Trail“. Ein Weg, der ungefähr von den Kilometern und der körperlichen Herausforderung vergleichbar wäre. Geht das überhaupt? Wir haben in Deutschland keine wirkliche Wildnis und nicht die Abgeschiedenheit der amerikanischen Gebirgswelt. Aber was Deutschland zu bieten hat ist halt so viel mehr: wunderschöne Natur, abwechslungsreiche Wege und an jeder Ecke wird Geschichte lebendig – alte Schlösser, mittelalterliche Stadtmauern und Dörfer, Wege die seit hunderten von Jahren von Menschen gegangen werden. Eine perfekte Mischung eigentlich zu den Wildnis Trails und dem überlaufenen Jacobsweg mit seiner perfekten Infrastruktur. Das Beste aus zwei Welten sozusagen.

Nach über zwei Jahren intensiver Planung habe ich nun den NORD-SÜD-TRAIL fertiggestellt. Mit 3382 km ist er Deutschlands längster Fernwanderweg. In dem nachfolgenden YouTube Video stelle ich euch den Weg und auch die Planung ausführlich vor. Ich werde den Weg bald als Thru-Hike von Norden nach Süden erwandern. Der Starttermin ist der 20.4.2020. Wer mich auf dem Weg verfolgen möchte, kann dies über die App „Find Penguins“ tun. Eine Packliste meiner Ausrüstung findet ihr <<hier>> oder als ausführliches Gear-Video auf meinem YouTube Kanal.

Der vollständige GPX Track des Nord-Süd Trail zum Download.

Da ich den Rheinsteig und den Westweg schon gelaufen bin und ihn auch Filmisch Dokumentiert habe, Iaufe ich den Alternativ Track über den Rheinburgen Weg und dem Mittelweg.

3 Kommentare

  1. Grüß dich Soulboy,
    ich schaue schon immer wieder gerne in deinen YouTube-Channel rein, sehr entspannte und angenehme Videos (in vor allem auch handwerklich sehr solider Qualität!), und bin so auf deine HP hier gestoßen.
    Zu deinem Projekt:
    Ich liebäugele schon seit einiger Zeit, altersmäßig dürften wir übrigens nicht weit auseinander liegen, mit, was auch sonst, dem AT, PCT und vergleichbaren, sehr naturnahen Weitwanderwegen.
    Abgesehen davon, daß mittlerweile auf den schöneren Etappen des AT die Hölle los ist und eine Auszeit von 6 Monaten kaum zu bewerkstelligen/bezahlen ist, wären mir natürlich Alternativen auf diesem Kontinent bedeutend lieber.
    Es müssen auch beim besten Willen keine 3500km sein, vier volle Wochen Auszeit mit, sagen wir mal, 1200km wären auch schon ein kräftiges Pfund und sowohl für Ego als auch Füße dicke ausreichend.
    Mir ist dein Gedanke soweit also vertraut und ausgesprochen sympathisch.

    Allerdings wäre mein Ansatz, da anderer Fokus, unterschiedlich: Mir ginge es nicht um die maximale Distanz, sondern um die maximale Naturnähe und Naturbelassenheit – sprich single trails!
    Ich habe mir gestern noch ein paar deiner Videos über den von dir sehr gelobten (Nr. 2 deiner Favoriten) Westweg angeschaut, und mußte euch beide da leider ziemlich viel auf „Waldautobahnen“ laufen sehen.
    Zu sehen war natürlich immer nur eine Momentaufnahme, die auch nicht zwingend repräsentativ für die ganze Strecke sein muß, aber das fand ich jetzt nicht so wirklich schreigeil.
    Ich trippel mich dieses Jahr jetzt erstmal warm und teste gründlich mein ganzes Equipment, und dann werde ich mal anfangen darüber nachzudenken, ob eine möglichst naturnahe und zivilisationsferne Streckenführung mit größtmöglichem single trail- und Waldanteil für mindestens 14 Tage möglich ist.
    Mein erster Ansatz wäre vermutlich der „Frankenweg“, der wäre mit 520km zumindest schon mal lang.
    Ich bin dank Exoten-Ernährung sowieso recht autark unterwegs und müßte eigentlich mit einer Shopping-Möglichkeit alles fünf bis sieben Tage auskommen. Bis jetzt viel Theorie, mal sehen wie sich das entwickelt.
    Viel Spaß noch und immer schön weiter machen 🙂

    • Hallo Waldgeist,
      Da hast du mich aber falsch Verstanden, mein primärer Ansatz/Fokus liegt nicht im Kilometer schrubben sondern die schönsten Wanderwege in Deutschland miteinander zu verbinden. Was ist schön? Du hast für dich die Frage ja schon beantwortet…Naturnahe, Naturbelassene Single Trails. Finde ich auch schön, aber nicht auf Dauer. Ich kann dir versichern, dass was du suchst, wirst du in Deutschland nicht finden, dafür ist unser Land zu dicht besiedelt und die Wege führen Täglich durch schöne Ortschaften mit reichlich Kultur. Das was du suchst wirst du wohl eher in Skandinavien finden. Ich persönlich kann das ganze Gejammer um die bösen „Waldautbahnen“ nicht verstehen und auch nicht nachvollziehen. Mir gefallen auch Forstwege, wenn sie durch schöne Natur führen und das tun sie in Deutschland. Also mein Tipp…Such dir eine schöne Strecke in Schweden oder Finnland. Dort hast du alles was du brauchst, Naturbelassenen Singe Trails, wenig Besiedelung und Ruhe. Egal wo dein weg dich auch hinführt, ich wünsche dir viel Spaß.
      Beste grüße vom NST

  2. Hey Soulboy,
    ich hoffe, bei dir läuft alles glatt und geschmeidig und die Tour macht Freude!
    Was die Streckenauswahl angeht: kein Problem, da kann doch jeder seine Prioritäten setzen, wie er möchte!
    Daß ich mir in DE (und Ö) mit tagelangen single trails schwer tun werde, ist mir bekannt. Im Herbst kommt eine längere Tour am Goldsteig – mal gucken was der so kann und was sich hier so kombinieren läßt. Für „Natur pur“ werde ich in Skandinavien, Osteuropa oder im Bereich Balkan besser aufgehoben sein, aber das wird die Zukunft zeigen.
    Dir noch alles Gute auf deiner Reise!

Schreibe einen Kommentar